Projekt: Hilfe bei Trennung

Jeden Tag werden Kinder von ihren Eltern getrennt, sei es durch Scheidung oder Trennung der Eltern, behördlicher oder familiengerichtlicher Maßnahmen. Aktuelle Studien zu gesundheitlichen Folgen von Kontaktabbruch zwischen Eltern und ihren Kindern haben ergeben, dass unabhängig vom Lebensalter der Kinder Kontaktverluste ein hohes Risiko von schweren Erkrankungen beherbergen. Diese können sein: Depressionen, Angststörungen, Alkoholmissbrauch, Drogenabhängigkeit, Panikstörungen bis hin zu Phobien, die lebenslang anhalten können. Zudem kommen die Wissenschaftler zum Ergebnis, dass gerade Kontaktverlust zu lebenden Eltern etwa doppelt so stark und dreimal so lang die betroffenen Kinder belasten, wie bei Kontaktverlust durch den Tod eines Elternteils.

Ziel des Projektes ist es daher, Kontaktverluste zu beenden, behördliche sowie gerichtliche Maßnahmen in nachhaltigen Lösungsprozessen umzuwandeln, Kindeswohlgefährdungen zu vermeiden und Traumata zu behandeln.

Helfen Sie mit. Werden Sie ein Sozialengel.

Ob als Spender, Stifter oder Unternehmer. Wir brauchen jeden Sozialengel, der uns bei der Umsetzung
innovativer Projekte für Familien in unserer Gesellschaft hilft.